KIT-Projektleiter Prof. Dr. Ing. Reinhard Langmann

Die Bildungsbewegung KIT-Initiative wurde mir als Referenz durch den Unternehmer  Rüdiger Theis genannt. Auslöser war die Suche nach Partnern für ein europäisches Projekt mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik. Ich bin mit meiner Doktorantin Yuliya Lyalina in der Sprechstunde bei Herrn Torkel im KIT-Club Unperfekthaus gewesen.

Ich bin überrascht, welches Potential und welche Flexibilität die KIT-Initiative hat. Herr Torkel hat es verstanden, die Wünsche der Gesprächspartner in den Mittelpunkt zu stellen. Wir haben gemeinsam vereinbart, unser sehr gut eingerichtetes Labor "Hybride Modell- und Lernfabrik Fab21" durch einen KIT-Club Automatisierungstechnik zu nutzen. Ziel ist, dieses Labor auch zu einem KIT Leistungstrainingszentrum in NRW zu entwickeln. Ich freue mich, dass meine Doktorantin Lydia Lyalina, inzwischen auch KIT-Partnerin, den KIT-Club Automatisierungstechnik geschäftsführerisch leiten wird.
Yuliya Lyalina M.Sc. wird unser Projekt in dem Frauensymposium "erfolgreiche Frauen mit Ideen" auf Schloss Iburg in Bad Iburg vertreten.

Als Hochschullehrer der Elektrotechnik, mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik arbeite ich an der Fachhochschule Düsseldorf und bringe Erfahrungen im Erfinderwesen mit. Meine Netzwerkarbeit kann an meinen weiteren Zuständigkeiten für folgende Webportale abgelesen werden.

http://www.pi-lab.de - Homepage des Labors Prozessinformatik
http://www.fab21.de - Homepage der hybriden Modell- und Lernfabrik Fab21
http://edu.pi-lab.de - Homepage des Lernportals des Labors Prozessinformatik
http://www.telelabor.de - Homepage des "Düsseldorfer Telelabors"
http://www.vfaale.de - Homepage des Vereins der Freunde und Förderer der Angewandten Automatisierungstechnik an Fachhochschulen e.V. (VFAALE)