KIT-Club Frieden-Berlin

Puls des Friedens - Schulprojekt

Horte und Schulen machen Frieden und Gemeinschaft erfahrbar - Bewegungstheater und Körperarbeit zum Thema Frieden


Wir vermitteln Wissen über die Zusammenhänge des Erlebens von innerem Frieden und legen so gemeinsam die Basis für ein ausgeglichenes Miteinander.

Kinder setzen sich mit dem Thema Frieden und Erlangung von innerem Frieden auseinander. 
Frieden beinhaltet Balance, Freude, Gemeinschaft, Nachhaltigkeit, Liebe, und Freiheit. Innerer Frieden beinhaltet die Fähigkeit, das autonome Nervensystem regulieren zu können. So wird es den Kindern ermöglicht, Sozialkompetenzen zu erwerben und weiter auszubauen. Die Schüler*innen bekommen die Möglichkeit, verschiedene Facetten des Prozesses zu innerem Frieden kennenzulernen. Um verschiedene Aspekte des Themas zu beleuchten, können Teile der eigenen Geschichte szenisch umgesetzt werden. Die Kinder lernen durch das Einbringen ihrer individuellen Familienweisheit mit den unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen voneinander.

 

Wir möchten Brücken zwischen Lebenswelten bauen.
Viele Kinder und Jugendliche, oder deren Eltern, kommen aus den verschiedensten Teilen unserer Welt. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen oder religiösen Lebenswelten sind von grundlegender Bedeutung für das gegenseitige Verständnis und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. 
Das Ziel kann hier auch entwicklungspolitische Bildungsarbeit sein, also globale Zusammenhänge und globales Lernen auf allen Ebenen. Die Zusammenhänge unserer Welt erschließen sich am besten durch eigenes Erleben. Der Blick zum Beispiel auf die weltweite Wasserversorgung berührt auch die eigene Lebenswirklichkeit.

Mit der Einbindung auch der Eltern entsteht ein gemeinsames Wirken von Horten, Kindern und Eltern zum Wohle aller.

http://puls-des-friedens.berlin/

KIT-Partner Markus Schombel