KIT-Club TalentWerkstadt Minden-Lübecke

KIT-Partnerin Karin Ressel ist für ihr Engagement mehrfach ausgezeichnet worden.

Die Talentwerkstatt Bochum ist ein von der Deutschen BP Stiftung finanzierter Modellversuch, bei dem 2.700 Jugendliche von 2013 bis 2016 alle Berufsfelder auszuprobieren, auf die sich alle Berufe in Deutschland zusammenführen lassen. An einem Vormittag testen 80 bis 160 Jugendliche der Klasse 8 und 9 diese 16 Berufsfelder, um sich dann für eine reduzierte Anzahl von Berufsfeldern zu entscheiden. Dieses haptische System kann auf alle Regionen übertragen werden und könnte dazu beitragen, die praktische Berufsorientierung systematisiert und rationell anzugehen.

Bildquelle: Karin Ressel

Talentwerkstatt (Video)

Der Berufsparcours, der vorwiegend in der 9. und 10. Klasse angeboten wird, dient dazu, dass sich Jugendliche vertiefte Eindrücke zu Berufen machen können und dabei direkt Ihren potentiellen Arbeitgeber / ihre Arbeitgeberin kennenlernen können. Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist es, Jugendliche dabei zu unterstützen, den richtigen Beruf für die Ausbildung oder das Studium zu finden. Jugendliche schreiben sehr viele Bewerbungen z.T. auch für Berufe, die sie nicht kennen, nur weil sie erfahren haben, dass es dort noch freie Ausbildungsplätze gibt.

So verwundert es nicht, dass es zu etwa 25% Abbrüchen kommt.

Internetseite

Angebote zur Berufswahlvorbereitung (Berufsparcours):

Schulparcours: Jugendliche testen berufsbezogene Aufgaben in schulischen Räumen
Firmenparcours: Unternehmen erleben Jugendliche bei firmeneigenen Aufgaben
Messeparcours: Praktische Übungen als Publikumsmagnet
Berufsmodule: Talente entdecken - Fähigkeiten trainieren
Berufstest: Test mit 20 Fragen fordert heraus
Informationen: Berufsorientierung heute: Grundlagen zum Thema
Kooperationen: Talentarium OWL
Weitere Angebote: Amazonenprüfung und Ritterprüfung, Miss Technik und Berufscoaching