Gründerstory zur KIT-Initiative Banja Luka

Impulse nach Europa
In der Mitgliederversammlung des "Europäischen Erfinderverbandes AEI" auf der internationalen Erfindermesse iENA 2009 in Nürnberg schlug die Rechtsanwältin Branka Kolar-Mijatovic vor, einen europäischen Frauen Erfinderverband zu gründen. Die Idee wurde in der "Europäischen Kulturhauptstadt 2010" im Projekt "Erfindungen und Ideen als Impulsgeber für das Ruhrgebiet, Deutschland und Europa" als Impuls aufgegriffen, um in 2011 unter der Berücksichtigung des Projektes "Frauen mit Ideen" umgesetzt. Im Jahr 2010 erhielten Mladen Karic aus Banja Luka und Projektleiterin Lydia Zetl von der iENA den NiBB-Innovationspreis. Im Kongress "Frauen mit Ideen" erhielt Branka Kolar-Mijatovic den NiBB-Innovationspreis 2011 und die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Bad Iburg. Im gleichen Jahr wurde eine Delegation der KIT-Initiative und des Deutschen Erfinderverbandes als Gründungsmitglieder in den Frauenkongress zur Gründung des "Europäischen Erfinderinnenverbandes EWI" eingeladen.
 

Hoher Besuch aus Bosnien-Herzegowina auf der iENA 2010 in Nürnberg. KIT-Partner Mladen Karic gratuliert Hans-Georg Torkel (KIT-Initiative) und KIT-Partner Branka Kolar-Mijatovic gratuliert Dieter Strauß zu seiner internationalen Broncemedallie für die "KochKommunikationsMaschine" (Bild). Beide Gäste sind stellv. Präsidenten des "Europäischen Erfinderverbandes AEI".

Bildquellen: KIT-Initiative

 

 

 

2012 besuchten erstmals Vertreter der "KIT-Initiative Banja Luka" den Stand der KIT-Initiative auf der internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg. (Bild rechts)

Berthold Sommer vom Berufskolleg Rheine (links) und seine Schüler begrüßen Bojan Bajalica, Mladen Karic (Banja Luka) und rechts knieend Herr NN.
Die Schüler des Berufskollegs in Rheine holten jeweils eine internationale Gold, Silber und Broncemedallie.
 


Auf Einladung von Unternehmer Branko Miladinović feiern wir 2011 den Abschluss der Kulturtage in Banja Luka in Bosnien Herzegowina. Anlass war der Besuch des Frauenkongresses in dem der "Europäische Erfinderinnenverband EWI" mit Präsidentin Branka Kolar-Mijatovic gegründet wurde.

 

Bildquelle: Mladen Karic