KIT-Partner Vanessa Marcinczak

Herr Torkel, Leiter der KIT-Initiative, war damals mein Schulleiter im Berufskolleg für Technik und Informatik. Ich hatte damals die HBS mit dem Schwerpunkt Gestaltung in Neuss besucht. Unsere Ausbildung bezog sich nicht rein auf einen geradlinigen Schulverlauf, sondern bot viel Abwechslung mit interessanten Projekten. Ich nahm die Gelegenheiten wahr, mich an einigen der Angebote außerhalb der Schule zu beteiligen. Eines davon umfasste eine Kooperation mit meiner Klassenkameradin und Kit-Partnerin Katharina Köppe, für deren Erfindung ich einen Flyer erstellte und die Erfindung auf dem Jugenderfindertag 2010 in Essen präsentierte.

Bildquelle: Vanessa Marcinczak

Auch nach meiner Schulzeit habe ich an Projekten der KIT-Initiative teilgenommen, die in meinem KIT-Club Vanessa Marcinczak näher beschrieben sind. Besonders anspruchsvolle Projekte waren der Flyer vom Ideenpark 2012 von ThyssenKrupp und die Plakate Erstellung für die internationale Erfindermesse iENA 2013 in Nürnberg.

Ebenfalls steht dieses Jahr die internationale Erfindermesse iENA 2014 in Nürnberg vor der Tür, wo ich bei der Überarbeitung und Anpassung der Plakate half und selbst einige gestaltete.

Nicht nur ist es interessant für mich selbst solch anspruchsvolle gesellschaftliche Projekte zu begleiten, sondern es gibt einen ebenfalls ein gutes Gefühl, einen Teil dazu beitragen zu können. Ich bin gespannt, was sonst noch spannendes auf mich zu kommt.