Lernen auf der internationale Erfindermesse iENA 2014

                                                       ENA 2012     iENA 2013     iENA 2014      iENA 2015

Unter der Schirmherrschaft des Europäischen Erfinderverbandes (AEI) und in Kooperation des Deutschen Erfinderverbandes (DEV) stellt die KIT-Initiative Deutschland e.V. vom 30.10. - 02.11.14 ihre Kinder und Jugendarbeit in der "Breitenförderung vom Tüfteln zum Erfinden" und im Erfinderwesen auf der internationalen Erfindermesse in Nürnberg vor. Mit jungen Erwachsenen aus Europa und unter Beteiligung der Juniorschule-Essen (Lernen ohne Lehrer und Hilfe zur Selbsthilfe) wird das Europäische "Junior-Erfinder-Camp" in Nürnberg gestartet.

Schüler und junge Erwachsene erhalten durch Beteiligung in der Standbesetzung der KIT-Initiative und in der interkulturellen Kommunikation mit Europäischen Jungerfindern Informationen zum Erfinderwesen. In der Messehalle können viele Experten zum Kreislauf "von der Idee bis zur Vermarktung" angesprochen werden. Man kann sich an Aktivitäten zum Thema Kreativität beteiligen.
Beispiele zur individuellen Förderung.

Startseite des Lernortes internationale Erfindermesse     Organisation     Akteure in Nürnberg     Halle 12
 

vergrößern Bildergalerie      
         

Die Plakate der KIT-Iniiative zur Erfindermesse 2014

Inzwischen wurde das Europäische Junior-Erfinder-Camp auf der internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg eröffnet.

Verantwortliche vom Europäischen- und Deutschen Erfinder verbandes, Europäischen Frauen Erfinderverbandes EWI, MINT Vereins KIT-Initiative Deutschland e.V. und Vertreter weiterer Organisationen, Hochschulen, Berufskollegs, Schulen und "Junior-Schulen" standen den Junioren, Schülern und Studenten zur Seite.

Repräsentanten, VIP Besucher, Junior-Erfinder und Schüler aus Frankreich, Österreich, Portugal, Polen, Kroatien, Bos nien-Herzegowina Serbien und Deutschland waren vor Ort.

Besonders zu erwähnen ist, dass wir 27 Jahre Erfahrung zu Bildung, Tüfteln und Erfinden des Maristen-Gymnasium aus Bayern beratend und als Aktive mit im europäischen Boot (KIT-Schiffchen) haben.

Junior-Projektleiter Henning Könicke und ehemalige Projekt leiterin Lydia Zetl (NiBB Innovationspreisträgerin) der Nürnberger Messeleitung gaben uns am Stand des Europäischen Junior-Erfinder-Camps die Ehre. Für die erste Umsetzung der Camp Idee zur interkulturellen Kommunikati on im Erfinderwesen hat Herr Könnicke die KIT-Initiative in ihrer Arbeit besonders unterstützt. Hierfür wurde Ihm der iENA Sonderpreis "KIT-Medienpreis 2014" verliehen.

KIT-Partnerin Vanessa Marcinczak (Studentin, 22) hat in einem Jung/Alt Projekt alle Plakate professionel gestaltet.

 

Sonderpreis der iENA "KIT-Medienpreis" Broncemedallie

Broncemedallie Silbermedallie

Broncemedallie Broncemedallie

Broncemedallie Broncemedallie

Silbermedallie  

 

Beratung und Vorträge Kreativ-Workshops
Fundament in der Metropole Ruhr KIT  >  Jugendmesse  >  iENA 2015

 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Technik-Künstler und Botschafter Johannes Paulussen