Individuelle Förderung von Bildung und Erfindergeist

Einzeltalente verschmelzen zu Projekten im Innovationsbereich

Der Vorsitzende des gemeinnützigen Deutschen Erfinderverbandes (DEV) Dipl.-Ing., Patent Ing. Hans-Georg Torkel, Schulleiter am Berufskolleg a.D., ist Gründer und Vorsitzender der KIT-Initiative Deutschland e.V.  Herr Torkel gründet 2017 die Innovations-Akademie im Netzwerk "Galerie Europäisches Innovationshaus" (Link rechte Seite).
Erfinderportrait von Hans-Georg Torkel  (Quelle: IF des DEV)

Herr Torkel will mit seiner Vision, Mission und Umsetzung den Deutschen Erfinderverband zu einem starken Lobbyverband für Erfinder- Unternehmer und Freie Erfinder in Deutschland und Europa machen, um unseren Wohlstand durch Innovationen für die Zukunft zu sichern. Bildung ist der nichtversiegende Rohstoff zur Sicherung und Fortentwicklung unseres Wohlstandes.                                Vision und Mission von Herrn Torkel  (Quelle: IF des DEV)

Brennendes Themen sind: "Wie können zum Wohle der Gesellschaft deutlich mehr angemeldete Patente vermarktet werden?". "Mehr Gerechtigkeit für kreative Menschen".                                         

Zitate von Herrn Torkel:

  • Wir wollen Deutschland wieder zum "Land der Dichter, Denker und Erfinder" machen.
  • Erfinder sind Kulturschaffende und Problemlöser in der Gesellschaft
  • Heben der Schätze (Talente) und veredeln der Potentiale durch Bildung und Weiterbildung
  • Nicht ständig reden "man müsste, man sollte" sondern (mutig) machen
  • Es geht so nicht mehr weiter. Wir Bürger lassen uns das nicht mehr bieten. Es müssen neue Formate erfunden werden in dem der Mensch wirklich im Mittelpunkt steht. (Soziale Innovationen)
  • Das bisherige Regelsystem zum Erfinderwesen wird den gesellschaftlichen Ansprüchen nicht gerecht
  • Das Erfinderwesen ist in hohem Maße ungerecht und nicht ausreichend geschützt
  • 99% Flop's in der Vermarktung von Patenten finanzieren ca. ein Prozent erfolgreich vermarktete Patente
  • . . .

Individuelle Förderung Freier Erfinder (Alt und Jung)

Im Sport sprechen wir "Vom Seepferdchen bis zum Olymiasieger", in der KIT-Initiative vom, Holzwurm, Pfiffikus usw. bis zum KIT-Weltmeister (PTC Patente). Geeignete Deutsche Patente sind "unsere Deutschen Meister". KIT entwickelt z.B. auch das "Seepferdchen des angehenden Professors".

Der DEV schafft einen Weiterbildungsbereich für das Erfinderwesen. In der Kooperation mit der KIT-Initiative Deutschland e.V. werden ausgebildete Pädagogen im Projekt "Erfinden lernen und Existenzen gründen" einbezogen.

Talentierte Schüler(innen) und Studenten(innen) werden entsprechend ihren Stärken die Digitalisierung des DEV unterstützen.

Aktuelle Weiterbildungsthemen:

  • Das Image des Freien Erfinders
  • Wie präsentiere ich meine Erfindung, z.B. auf der Messe
  • Netzwerke für den Freien Erfinder
  • Gewerblicher Rechtschutz
  • Studie für den Deutschen Erfinderverband


Mit den Projekten

  • Individuell fördern für Jung und Alt
  • Juniorschule (lernen ohne Lehrer)
  • Außerschulische Lernorte (z.B. die internationale Erfindermesse iENA in Nürnberg)
  • vom Tüfteln zum Erfinden
  • Jugend erfindet, Jugend tüftelt
  • Erfinden lernen und Existenzen gründen
  • Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB), neu NiBB-Bildungsweisenräte
  • Führen durch Kreativwerkstätten 
  • Netzwerk Galerie Europäisches Innovationshaus (Digitalisierung)

entwickelt die KIT-Initiative Deutschland e.V. für den Deutschen Erfinderverband eine Serviceumgebung "Von der Idee bis zur Vermarktung".

Wir kennen das. Deutsche Erfinder gehen enttäuscht ins Ausland und vermarkten in der Regel zum Nachteil von Deutschland Ihre Erfindungen. Die KIT-Initiative nutzt die unglückliche Situation, um die Globalisierung mit zu gestalten. So schaffen wir hier einen Mehrwert für Deutschland.
 

Der DEV schafft einen Weiterbildungsbereich für das Erfinderwesen. In der Kooperation mit der KIT-Initiative Deutschland e.V. werden ausgebildete Pädagogen im Projekt "Erfinden lernen und Existenzen gründen" einbezogen.

Talentierte Schüler(innen) und Studenten(innen) werden entsprechend ihren Stärken die Digitalisierung des DEV unterstützen.

Aktuelle Bildungsthemen:

  • Das Image des Freien Erfinders
  • Wie präsentiere ich meine Erfindung, z.B. auf der Messe
  • Netzwerke für den Freien Erfinder
  • Gewerblicher Rechtschutz
  • Studie für den Deutschen Erfinderverband